R-Alpha Liponsäure zum Abnehmen?

Verfasst: August 03, 2021

Einfach abnehmen und das ohne Qual? Was danach klingt, als wäre es zu schön um wahr zu sein, konnten amerikanische Forscher nun nachweisen.

Der Schlüssel? Die R-Alpha Liponsäure

Die meisten kennen die R-Alpha Liponsäure aufgrund ihrer Fähigkeit, Diabetes-Symptome zu lindern und zu entgiften.

So vermag die R-Alpha Liponsäure:

  • die Insulinsensitivität bei Diabetes zu verbessern, 
  • Symptome der diabetischen Polyneuropathie zu lindern 
  • Schwermetalle wie Quecksilber zu binden 
  • und als Antioxidans freie Radikale abzufangen. 

Aber wie amerikanische Forscher nun herausgefunden haben, kann die R-Alpha Liponsäure noch mehr!

➤ Jeder 3. ist unglücklich mit seinem Gewicht!

Abnehmen mit R-Alpha Liponsäure? Eine neue Studie bringt Klarheit

Eine neue Studie aus dem letzten Jahr (2020) belegt, dass man mit der Einnahme der R-Alpha Liponsäure tatsächlich an Gewicht verlieren kann. 

In der Studie wurde untersucht, ob eine Supplementierung mit R-Alpha Liponsäure zu einem besseren Fettspiegel, zu Gewichtsabnahme, weniger oxidativem Stress sowie zu einer Reduktion von Entzündungen im Körper führt. Insgesamt nahmen 81 übergewichtige Erwachsene an der 24-wöchigen kontrollierten Studie teil und bekamen entweder R-Alpha Liponsäure oder ein Placebo. Während der Studiendauer wurde weder die Ernährung noch die körperliche Aktivität angepasst.  

Die Ergebnisse nach dem halben Jahr waren eindeutig. Zwar veränderte sich der Blutfettspiegel nicht, jedoch konnten die Probanden in der R-Alpha Liponsäure-Gruppe im Vergleich zur Placebogruppe eine größere Reduktion des BMI erreichen, verloren deutlich an Gewicht und das Entzündungspotenzial sowie der oxidative Stress konnten insgesamt reduziert werden. 

Die R-Alpha Liponsäure sorgte für:

  • Verlust eines ganzen Kilos an reinem Körperfett (die Placebogruppe nahm durchschnittlich sogar etwas zu)
  • Verbesserung des BMI um 0,6
  • Reduktion des Körpergewichts um 1,7 %

➤ In Deutschland gelten bereits jeder 2. Mann und jede 3. Frau als übergewichtig!

 

Quellen (in englischer Sprache):

Garcia-Alcala, H., Santos Vichido, C. I., Islas Macedo, S., Genestier-Tamborero, C. N., Minutti-Palacios, M., Hirales Tamez, O., García, C., & Ziegler, D. (2015). Treatment with α-Lipoic Acid over 16 Weeks in Type 2 Diabetic Patients with Symptomatic Polyneuropathy Who Responded to Initial 4-Week High-Dose Loading. Journal of diabetes research, 2015, 189857. https://doi.org/10.1155/2015/189857 

 

Patrick L. (2002). Mercury toxicity and antioxidants: Part 1: role of glutathione and alpha-lipoic acid in the treatment of mercury toxicityAlternative medicine review : a journal of clinical therapeutic7(6), 456–471.

 

Bobe, G., Michels, A. J., Zhang, W. J., Purnell, J. Q., Woffendin, C., Pereira, C., Vita, J. A., Thomas, N. O., Traber, M. G., Frei, B., & Hagen, T. M. (2020). A Randomized Controlled Trial of Long-Term (R)-α-Lipoic Acid Supplementation Promotes Weight Loss in Overweight or Obese Adults without Altering Baseline Elevated Plasma Triglyceride ConcentrationsThe Journal of nutrition150(9), 2336–2345. https://doi.org/10.1093/jn/nxaa203

 

Oregon State University. (2020, August 12). Lipoic acid supplements help some obese but otherwise healthy people lose weightScienceDaily. Retrieved June 27, 2021 Verfügbar unter: [www.sciencedaily.com/releases/2020/08/200812094902.htm]

 

Mendes, P. R., Félix, D., Silva, P. C., Pereira, G. H., & Simões, M. O. (2014). Effect of alpha lipoic acid on the blood cell count and iron kinetics in hypertensive patientsNutricion hospitalaria31(2), 883–889. https://doi.org/10.3305/nh.2015.31.2.7403